Was ist eine Siebträgermaschine?

coffee-471166_1280Eine Siebträgermaschine ist ein spezielles Gerät, mit welchem durch eine Espressopulver mit einem speziellen Mahlgrad eine Kaffeespezialität gebrüht wird. Meist ist dies ein Espresso, aber auch Cappucino, Kaffee oder Latte Macchiato sollen mit diesen Geräten meist auch zubereitet werden. Diese Geräte heben sich in ihrer Leistung und Bauart deutlich von einer Kaffeemaschine ab. Allerdings ist das Prinzip recht ähnlich, mit welchem Sie funktionieren. Dabei ist eine Siebträgermaschine eine Art von Gerät, mit dem Espresso zubereitet wird. Andere Geräte hierfür sind auch Zentrifugenmaschinen. Innerhalb der Kategorie der Siebträgermaschine gibt es aber auch noch einige Unterteilungen und Unterschiede. Die Nutzung solch einer Maschine funktioniert auch für einen Laien reibungslos, wenn einige wenige Regeln eingehalten werden. Siebträgermaschine entkalken zählt beispielsweise zu den pflegenden Maßnahmen.

Unterschiede zwischen Siebträgermaschinen

Im Siebträgermaschine Test finden sich zahlreiche klassische Varianten dieser Maschinen. Interessant ist meist aber ein gängiger Typ, der den meisten Nutzern geläufig ist. Bekannte Typen sind Kolbenespressomaschinen, manuelle Espressomaschinen, Vollautomaten, Halbautomaten, Supervollautomaten oder auch Systeme mit Cappuccinatore, die zusätzlich zur Bereitung von Kaffee vollautomatisch eine Milch aufschäumen. Nutzer haben die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Modellen. Je nachdem, wie viel Leistung ein Gerät mit sich bringen soll, gibt es unterschiedlichste moderne Modelle der Siebträgermaschine. Die Auswahl verspricht zahlreiche Varianten, die kleine und große Extras beinhalten. Ob nun eine Tasse auf der Oberseite zu wärmen ist oder die Maschine einen Timer besitzt, es finden sich die einen oder anderen Raffinessen für den Nutzer. Eine gute Siebträgermaschine muss allerdings nicht alles können. Auch schon die Grundfunktionen, also ein manueller Milchaufschäumer und das Bereiten von Kaffee, versprechen einen erstklassigen Genuss.

Die Handhabung einer Siebträgermaschine

Motta 8100/M Tamper aus Edelstahl, 58 mmEine Siebträgermaschine ist einfach zu bedienen. Hierbei wird lediglich der Siebträger mit dem speziellen Kaffeepulver befüllt, mit einem Tamper festgedrückt, und in ein Gewinde gedreht. Wichtig ist hierbei, dass eine bestimmte Füllhöhe eingehalten wird und dass der Siebträger richtig fest an der Maschine eingedreht ist. Denn die Siebträgermaschine erzeugt dann einen extrem hohen Druck, welcher das eingefüllt Wasser nach dem Erhitzen durch den Siebträger presst. Hierdurch werden in einer Siebträgermaschine alle wichtigen Bestandteile aus dem Espressopulver herausgelöst, sodass ein geschmackvoller Espresso oder eine Kaffeespezialität entsteht. Die Verwendung ist folglich überaus einfach. Allerdings ist zu beachten, dass auf Grund des hohen Drucks, welcher erzeugt wird, unbedingt kein Fehler bei der Bedienung gemacht werden sollte. Gut ist, dass die Maschinen stets auch noch einen höheren Druck als die 9 Bar aushalten, die durch den Siebträger geleitet werden. Die Sicherheit bei einer Verstopfung oder Fehlfunktion ist in jedem Fall also gegeben.