QuickMill Mod. 3000 Orione 3000

Siebträgermaschine Test

     

    Bei Amazon ansehen » gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen


    Marke Quickmill

    Produktbeschreibung

    QuickMill Mod. 3000 Orione 3000 Test

    Rundherum aus glänzendem und mattem Edelstahl gefertigt ist die QuickMill Mod. 3000 Orione 3000 ein echter Hingucker. Diese Siebträgermaschine ist ein wahres Schmuckstück und trägt mit Manometer und Kippschaltern für die schnelle Bedienung das Flair echter italienischer Caffè-Bars in jede Küche. Der üppig verwendete Edelstahl oder auch der massive Siebträger aus Messing bringen natürlich einiges auf die Waage. Mit 9,2 Kilogramm Gewicht ist die Espressomaschine ein echtes Schwergewicht. Trotzdem bleibt sie mit 38 Zentimeter Höhe und jeweils 25 Zentimeter Breite wie Tiefe noch kompakt genug für den Einsatz im privaten Haushalt oder in der Teeküche eines kleinen Büros.

    Kann die Kaffeequalität der QuickMill Orione 3000 mit der opulenten Optik mithalten? Auf jeden Fall! Dank hochwertigem Thermoblock mit Kupferleitungen gelingt hier auch Barista-Einsteigern mit Leichtigkeit ein perfekter Espresso. Thermostatische Kontrolle und eine Schmelzsicherung zählen zu den weiteren Vorzügen dieses Systems. Auf der gut ablesbaren Manometer-Skala kann dabei immer verfolgt werden, wie diese Siebträgermaschine den optimalen Espresso-Druck aufbaut. Genauso zuverlässig ist das Mod. 3000 von QuickMill bei der Dampferzeugung für den Milchschaum. Jeder Aufschäumvorgang funktioniert perfekt durch konstanten Dampf aus der Schaumlanze. Dazu überzeugt die enorme Geschwindigkeit dieser Espressomaschine. Nach nur circa zehn Sekunden ist sie bereits dampfbereit und auf den ersten Espresso des Tages muss gerade einmal eine gute Minute gewartet werden.

    Details zur QuickMill Orione 3000 Siebträgermaschine

    So schlägt die QuickMill Maschine, die bei der Dampferzeugung direkt auf den Wassertank zugreift und Durchlauferhitzer mit Lufteinzug kombiniert, auch viele Geräte mit Schnelldampftechnik. Über die Dampflanze kann ebenso heißes Wasser entnommen werden, wenn zwischen Espresso, Latte oder Cappuccino auch einmal ein Glas Tee gewünscht wird. Der Wassertank ist leicht über die Seite der Espressomaschine zu erreichen. Das Gerät zieht immer nur die benötigte Wassermenge in den mit Aluminium eingekleideten Thermoheizblock. Überschüssiges Wasser fließt zurück in den Tank, was die Maschine weitgehend gegen Verkalkung immunisiert, da nicht nach jeder Benutzung Wasser in den Leitungen zurückbleibt. Das macht sich schließlich positiv bei Wartung oder Pflege bemerkbar. Am Ende genügen zwei Entkalkungsvorgänge pro Jahr, um diesen Siebträger in Schuss zu halten.

    Der Aufbau der Maschine ist übersichtlich und ordentlich bis hin zur Brühgruppe mit zuverlässigem Einrastsystem. Dadurch zeigt sie sich sehr wartungs- und reparaturfreundlich. In den ersten zwei Jahren genießen Besitzer außerdem eine Herstellergarantie. Aber auch danach ist auf die robuste Technik in diesem Gerät und den täglichen Espresso aus der schicken Orione 3000 mit hoher Wahrscheinlichkeit noch lange Verlass. Die kleine Kaffeespezialität gibt es auf Wunsch auch gleich im Doppelpack, denn die Maschine verfügt an ihrem 58 Millimeter breiten Sieb über einen praktischen Doppelauslauf für Tassen oder Becher bis zu 75 Millimeter Höhe.

    Vorteile und Nachteile der QuickMill Mod. 3000 Orione 3000 Siebträgermaschine

    Mit zwei Qualitäten sticht die QuickMill Orione 3000 sofort ins Auge: ihrem edlem Äußeren und einer hochwertigen Verarbeitung. Wirft man einen Blick unter das strahlende Edelstahl-Kleid setzen sich die ersten positiven Eindrücke nahtlos fort. Der technische Aufbau dieses Geräts ist tadellos und zeigt durchgängig hochwertige Komponenten von der Brühgruppe über den Thermoblock bis zur Vibrationspumpe. Die sorgen dann für perfekten, geschmackvollen Espresso mit idealer Temperatur um 90 Grad Celsius oder genauso vorbildlichem Milchschaum bei Cappuccino und Latte Macchiato. Jedes Heißgetränk ist in Rekordzeit fertig zum Genießen und auch der kurze Vorlauf bis zur Betriebsbereitschaft verdient ein weiteres Lob. In der Bedienung könnte die Maschine kaum einfacher sein. Mit nur 1080 Watt bleibt sie dann noch genügsam beim Stromverbrauch und um die Pflege zum Beispiel mit Entkalken muss man sich ebenfalls kaum Gedanken machen. Für die hohe Alltagstauglichkeit gibt es deswegen eine sehr gute Bewertung.

    Dem stehen nur minimale Nachteile gegenüber. Da die Maschine auf einen Kessel verzichtet – was auch die angenehm schlanke Konstruktion überhaupt erst möglich macht – erreicht sie nicht ganz den hohen Druck eines Siebträgers oder Kaffeevollautomaten mit Kessel. Dafür steht hier der Dampf aber wesentlich schneller zur Verfügung. Auch den zweiten kleinen Nachteil können sicherlich viele verschmerzen: Mit 1,5 Liter Fassungsvermögen fällt der Wassertank der QuickMill Orione 3000 leider nicht allzu üppig aus. Hier bleibt die ansonsten in der Oberklasse spielende Maschine leider nur auf durchschnittlichem Niveau.

    Das Verhältnis von Preis und Leistung bei der QuickMill Mod. 3000 Orione 3000

    https://siebtraegermaschine-test.de/Mit Preisen um die 550 Euro ist das Modell 3000 von QuickMill Anfang 2018 im Siebträger Vergleich sicherlich kein Schnäppchen. Aber: Für eine vergleichbare Qualität von Maschine und Espresso verlangen andere Hersteller noch deutlich mehr Geld. So relativiert sich der zunächst üppig erscheinende Preis zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Kaffee-Liebhaber erhalten hier einen hervorragenden Siebträger, der leicht auch gehobene Genussansprüche erfüllen kann – und das zu einem Mittelklasse-Preis. Die Maschine passt zum Single-Haushalt genauso wie zu Familien oder Büros mit drei bis vier Kaffeetrinkern. Sie ist eine Investition in Kaffeegenuss, die sich auszahlt. Die QuickMill Orione 3000 kostet sicher mehr als viele klassische Kaffeemaschinen für Einsteiger, bietet dafür aber auch hohen Gegenwert bei Optik, Technik und vor allem Kaffeegeschmack.

    Das Fazit zur QuickMill Mod. 3000 Orione 3000 Kaffeemaschine

    Zusammen mit einer guten Kaffee- oder Espresso-Mühle können sich Kaffeegenießer, die überwiegend Espresso zu sich nehmen, kaum einen größeren Gefallen tun als mit dem Kauf dieses QuickMill Siebträgers. Zum fairen Preis gibt es hier erlesenen Geschmack, eine gute technische Ausstattung und sehenswertes Design. Cappuccino oder Latte Macchiato gelingen mit der QuickMill Mod. 3000 selbstverständlich ebenso gut inklusive hervorragendem Milchschaum, mit ihrem Thermoblock kann die Maschine aber nur bei den ersten ein bis zwei Tassen mit der Konkurrenz mithalten. Müssen schnell noch mehr Milchgetränke fertig werden, sollte die Wahl besser auf ein Modell mit Kessel fallen. Ansonsten verdient sich die QuickMill Orione 3000 eine uneingeschränkte Empfehlung im Siebträger Vergleich und Espressomaschine Test.